حزب توده ایران

Communiqué des ZKs der Tudeh-Partei Iran anlässlich des 31. Jahrestages der „Nationalen Tragödie“, der Ermordung tausender politischer Gefangener im Iran

In den Monaten August und September 2019 begehen wir den 31. Jahrestag der Hinrichtung tausender politischer Gefangener auf direkten Befehl von Ayatollah Khomeini, der damaligen obersten Geistlichkeit des Iran. Den 31. Jahrestag der „Nationalen Tragödie“ begehen wir in einer Situation, in der einer der Organisatoren und Ausführer dieses Verbrechens der Chef des judikativen Organs des Landes ist.

Tudeh Info 27. August 2019     Nr. 120

Khomeini und die Erbschleicher der despotischen Rechtsgelehrten wie Khamenei, Rafsanjani, Ahmad Khomeini und andere Schacher des tyrannischen Regimes haben aus Angst um die Existenz des Regimes, mit der Organisierung und Durchführung dieser Massenhinrichtung im Jahre 1988, eine Vielzahl an tapferen und aufrichtigen Persönlichkeiten der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Elite des Landes in den Gefängnissen massakriert, um den Fortbestand des Regimes zu verlängern. Ein Regime, basierend auf einem „politischen Islam“ und auf der Monopolherrschaft der Geistlichen, das außer Gewalt, Unterdrückung und Fortsetzung des Verbrechens kein weiteres Instrument für seinen Fortbestand kennt.

Die Tudeh Partei Iran hat, wie die anderen linken und freiheitsliebenden Kräfte des Landes, eine Vielzahl ihrer Anführer, Kader, Mitglieder und Sympathisanten verloren. Unter ihnen waren eine Vielzahl an Genossen, die mehr als 25 Jahre ihres Lebens in den Gefängnissen des Schah-Regimes verbracht hatten, aber auch herausragende Denker, Schriftsteller, Übersetzer, Künstler, mutige und patriotische Offiziere, Gewerkschaftler und Arbeitervertreter.

 

Die Tudeh Partei Iran betont ,neben den anderen freiheitsliebenden und demokratischen Kräfte des Landes immer wieder, dass der Kampf für die Veröffentlichung der Akte dieser Massenhinrichtung, die Beleuchtung der dunklen Punkte bei diesem Massaker sowie die Berücksichtigung der Forderungen der Opferfamilien, zweifellos eine wichtige Rolle  im Kampf für die Erzielung der Freiheit, Demokratie, sozialen Gerechtigkeit und für den Frieden in unserem Land spielt.

Die menschliche, bürgerliche und historische Aufgabe aller freiheitsliebenden Kräfte besteht darin, ihre Bestrebungen zur Erzielung dieses Anliegens zu verstärken.

 

Zentralkomitee der Tudeh Partei des Iran, 19.08.2019

(Gekürzt aus der Erklärung der Tudeh Partei Iran, www.tudehpartyiran.org)

ZKs der Tudeh Partei Iran aus Anlass des 25. Jahrestages der Nationalen Tragödie im Iran

Nationalen TragödieMit den Monaten August und September dieses Jahres sind 25 Jahre seit der „Nationalen Tragödie“ des Massakers von mehreren tausend politischen Gefangen en im Iran vergangen, das auf Befehl von Khomeini durchgeführt wurde

Top